Home › Veranstaltungen
16.-18. November 2018 | MOC München | i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte GmbH
Veranstaltungstipp-IW_Beitragsbild_-620_310

Mitmachmesse FORSCHA

Experimentieren, programmieren, tüfteln und entwickeln auf der Mitmachmesse FORSCHA – das Entdecker-Reich mit einem vielfältigen Programm für Kinder, Jugendliche, Eltern (mehr ...) und Pädagog*innen.

https://www.forscha.de/fo (weniger ...)
17. November 2018 | MVG MUSEUM, München | IHK München und Oberbayern
Beitragsbild_Initiative_Wissen_TIPP

IHKjobfit! Ausbildungsmesse

Informationen rund um die Messe sind hier zu finden:

https://www.ihkjobfit.de/muenchen

20.-21. November 2018 | Berlin | Handelsblatt Fachmedien GmbH
Beitragsbild_Initiative_Wissen_TIPP

Change Congress 2018

Revolutionize! Führung und Strukturen mutig gestalten
Noch nie haben sich Märkte und Geschäftsmodelle so schnell und radikal verändert wie heute. Um dabei (mehr ...) nicht den Anschluss zu verlieren, müssen Organisationen hoch anpassungsfähig sein. Statt kleiner Alibi-Optimierungen sind mutige Veränderungen gefragt. Denn insbesondere die Themen Selbstverantwortung, Netzwerkbildung und Lernkultur sind heute von entscheidender Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit.

Wie der Wandel zu neuen Strukturen und Führungskulturen gelingen kann, erfahren Sie auf dem Change Congress am 20. und 21. November 2018 in Berlin. Durch ungeschminkte Erfahrungsberichte und praxisrelevante Forschungsergebnisse erkennen Sie neue Chancen und mögliche Barrieren bei der Umsetzung. Begegnen Sie mutigen Gestaltern aus Organisationen jeder Größe und Branche und diskutieren Sie gemeinsam innovative Konzepte der Arbeitsorganisation, Unternehmenskultur und Führung.

Lassen Sie sich anstecken mit neuem Mut für kluge Veränderungen. Das denkmalgeschützte Gelände der Station Berlin bietet ein einzigartiges Umfeld für intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch in historischer Atmosphäre.

https://change-congress.de/ (weniger ...)
20. November 2018 | JOSEPHS - Das offene Innovationslabor, Nürnberg | Erfolgslabor GmbH
Veranstaltungstipp-IW_Beitragsbild_-620_310

1. ERRICHTER-DIGITAL-TAG. ​Tagung der Sicherheitsbranche zumThema “Digitalisierung”

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: https://www.errichter-digital.de/

21. November 2018 | Max-Carl-Str. 1 | 96269 Großheirath | Fachwelten Bayern
Seminarflyer_Vernetzte_Zukunft_11_18_Beitragsbild[1]

Digitale Zukunft heute schon erleben

Die Bauindustrie und damit auch die Partner aus Wirtschaft und Handel
müssen zu den Themen Digitalisierung und Prozessoptimierung immer
mehr leisten um nicht ins Hintertreffen (mehr ...) zu geraten. Die Fragen, wie man sich
am besten vernetzt oder auch mit welchen Werkzeugen man am Puls der
Zeit bleibt, rücken deshalb seit einiger Zeit immer mehr in den Vordergrund.
Gemeinsam mit unseren Partnern möchten wir Ihnen geballt an einem
Ort zeigen, welche Optionen in Zukunft offen stehen. Informieren Sie sich
über die Kernthemen BIM, Industrielles Bauen und Internet der Zukunft
im eigens dafür aufgebauten Innovationscontainer des Bayerischen
Bauindustrieverbandes.

AUSSTELLER
• Bauindustrieverband Bayern Innovationscontainer – Die Digitalisierung des Bauens
• Grundfos GO – Intuitive Bedienung der Pumpsteuerung
• ZUGFeRD – das neue elektronische Rechnungsformat
• Leck erkennen – punktgenau orten
• Track & Trace – das Cloud-basierte Komponentenverwaltungssystem
• HTI App – Ihr Nutzen (weniger ...)
21. November 2018 | Haus der Architektur, München | Bayern Innovativ GmbH
Beitragsbild_InitiativeCO2_TIPP

Netzwerkforum: BIM – Building Information Modeling | Digitaler Brückenschlag zwischen Planung und Ausführung

Mittels BIM – Building Information Modeling – werden alle relevanten Daten zur Planung, Errichtung und Nutzung eines Gebäudes digital modelliert, kombiniert und erfasst. (mehr ...) So ermöglicht BIM als Schnittstelle den transparenten Informationsfluss zwischen allen am Bau Beteiligten und eine optimale Koordinierung der unterschiedlichen Gewerke.

https://www.bayern-innovativ.de/veranstaltung/nim-bayern-bim (weniger ...)
28. November 2018 | HTI Gienger KG / Erlstätt - Grabenstätt | Fachwelten Bayern
Seminarflyer_Starkregen_11_18_Beitragsbild

Starkregenereignisse | Risikomanagement und Überflutungsvorsorge für Kommunen

Starkregen verursacht Schäden in Milliardenhöhe, bedroht Existenzen und
fordert Menschenleben. Jeder kann von Starkregen betroffen sein, selbst
an Hanglagen fernab (mehr ...) von Flüssen. Nach Angaben des Gesamtverbandes
der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wird bereits die Hälfte aller
Überflutungsschäden durch Starkregen verursacht. Um ihre Bürger vor diesen
Gefahren zu schützen, müssen Kommunen wirkungsvolle und nachhaltige
Maßnahmen entwickeln und lokale Frühalarmsysteme etablieren. Ein
Schlüssel dafür sind die Starkregengefahrenkarten der Firma SPEKTER. Seit
1.1.2018 unterstützt der Freistaat Bayern mit einem Förderprogramm die
Gemeinden und übernimmt bis zu 75 % der Kosten für die Erstellung einer
Starkregenkarte. In einer Zeit des Umbruches ist auch ein anderer Umgang
mit Wasser vonnöten. So sollte, wo es möglich ist, dem Wasser mehr Platz
eingeräumt werden. Wie gehen wir also in Zukunft mit Überflutungsereignissen
um und wie können Kommunen präventiv handeln, bevor es zu spät
ist? Nutzen Sie unser Netzwerk, um den Status Ihrer Vorsorge unter die
Lupe zu nehmen und sich innovative Systemlösungen für den Umgang mit
Hochwasser zeigen zu lassen.

Das Seminar ist mit 5,25 ZE von der BayKa Bau anerkannt!

INHALT
• Wann spricht man von Starkregen?
• Wassergefahren in besiedelten Gebieten
• Schutz vor Wasser im Keller
• Starkregen-Risikomanagement: Schäden vermeiden – Gefahren
abwehren
• Schutz vor Starkregen durch Versickern und Rückhalten von
Niederschlagswasser
ZIELGRUPPE
Bürgermeister, Kommunen, Klärwerke, Wasserwerke, Ingenieurbüros,
Architekten, Unternehmen des Hoch- und Tiefbaus, Wasserwirtschaftsämter,
Landratsämter, Bauämter (weniger ...)
Downloads zur Veranstaltung
Seminarflyer_Starkregen_11_18_web
29.-30. November 2018 | KITA Moosflitzer | i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte GmbH
Initiative_Wissen_Ausbildung-Zukunft_Beitragsbild

HTI Gienger KG unterstützt die Initiative „Baumeister gesucht! Harry Hammer und Nicki Nagel auf Tour“

Um von Klein auf für das Bauen zu begeistern, über Bauberufe zu informieren und langfristig eine positive Wahrnehmung zu erzielen, hat die Stiftung Bayerisches Baugewerbe für (mehr ...) bayerische Kitas Baumeister-Pakete gestiftet. Zum Überreichen sind Harry Hammer & Nicki Nagel auf Tour durch bayerische Kindergärten. Ihre Mission: Die Baumeister von morgen aufspüren.
Im Rahmen des „Baumeister-Tags“ besuchen die Spielpädagogen Harry Hammer & Nicki Nagel die Kitas und führen die ErzieherInnen und Kinder an den Umgang mit Werkbank und Werkzeug heran. Im Mittelpunkt stehen das bauhandwerkliche Erlebnis und das eigene Erstellen kleiner Werkstücke. Damit soll das Thema Bauhandwerk spielerisch in die Familien getragen werden und Sympathie für baugewerbliche Berufe erzeugen.

Auch Sie können Baumeister-Pate werden und einen Beitrag zur Nachwuchsförderung von klein auf leisten.

Mehr unter:

https://baumeister-gesucht.de/ (weniger ...)
Downloads zur Veranstaltung
Pressemitteilung_Baumeister_gesucht
5. Dezember 2018 | Markt Schwaben | Fachwelten Bayern
Seminarflyer_Weihnachtliche_Vorlesung_12_18_Beitragsbild

Liegt unsere Zukunft in den Sternen?

Die Monde und Sterne am Firmament über uns ziehen uns immer wieder in Ihren Bann. Fasziniert schauen wir gen Himmel, wenn sich Phänomene wie der Blutmond, eine Sonnenfinsternis (mehr ...) oder auch nur ein sternenklarer Himmel bestaunen lassen.
Die Sterne und Planeten haben eine ganz eigene Anziehungskraft und bedeuten für jeden von uns etwas Unterschiedliches. Wir möchten an diesem vorweihnachtlichen Abend gemeinsam mit Ihnen in die Sterne blicken. Wir werfen zusammen einen astronomischen Blick auf das Horoskop für das Jahr 2019. Außerdem interpretieren wir ganz wissenschaftlich anhand von Satellitenbeobachtungen das Wetter von morgen.

Schauen Sie zusammen mit uns in die Sterne! Sie und Ihre Begleitung sind herzlich in die Fachwelten Bayern nach Markt Schwaben eingeladen. (weniger ...)
6.-7. Dezember 2018 | Berlin | Microsoft Deutschland GmbH
Beitragsbild_Initiative_Wissen_TIPP

Microsoft Ignite | The Tour

Unter dem Motto „Learn. Explore. Connect.“ dreht sich auf der Fachveranstaltung, die auf dem Konzept der etablierten Tech Summit-Reihe aufbaut, an zwei Konferenztagen alles rund (mehr ...) um aktuelle und kommende Microsoft-Technologien.

https://www.microsoft.com/de-de/ignite-the-tour/berlin (weniger ...)
10.-13. Dezember 2018 | Messezentrum Nürnberg | Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
Beitragsbild_Initiative_Wissen_TIPP

BERUFSBILDUNG 2018 | Berufsbildungsmesse und Berufsbildungskongress

Die “BERUFSBILDUNG” (Berufsbildungsmesse und Berufsbildungskongress), ist die größte Veranstaltung im deutschsprachigem Raum zum Thema Berufsorientierung. Ob Rechengenie, (mehr ...) Organisationsfähigkeit oder handwerkliches Geschick: Talente sind so verschieden wie die Menschen selbst. Neben Fachveranstaltungen finden die jungen Menschen eine Vielzahl von Events zur Berufsorientierung.

http://www.bbk.bayern.de/index.php (weniger ...)
11.-12. März 2019 | Markt Schwaben | DVGW e.V.
Beitragsbild_TIPP_DVGW

Baustellensicherung an Straßen; Sicherung von Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum gemäß RSA und ZTV-SA 62001| 440365

Zielsetzung Die Teilnehmer – alle Personen, die mit Ausschreibung, Vergabe, Sicherungsmaßnahmen (mehr ...) und Überwachungspflichten vor Ort befasst sind – erwerben die notwendigen Fachkenntnisse zur Sicherung von Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum nach RSA. Ziel ist die Qualifikation für Auftraggeber (C) und Auftragnehmer (D) nach MVAS 99 für Arbeitsstellen längerer Dauer, innerorts und auf Landstraßen.

Inhalt Ausführliche Darstellung und Erläuterung der straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften. Detaillierte und praxisbezogene Ausarbeitungen von Rechtsgrundlagen zur Arbeitsstellensicherung, Verkehrsführung und -regelung, Beschilderung, Markierung, Absicherung und Beleuchtung und schriftlicher Kenntnisnachweis. Straßenverkehrs-Ordnung mit Verwaltungsvorschrift (StVO/VwV-StVO). Verkehrszeichenkatalog (VzKat): Gefahrzeichen, Vorschriftzeichen, Richtzeichen, Verkehrseinrichtungen. Richtlinien für die Arbeitsstellensicherung an Straßen (RSA) – Straßenverkehrsrecht. Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Sicherungsarbeiten von Arbeitsstellen an Straßen (ZTV-SA) mit Technischen Lieferbedingungen (TL) für Elemente zur Arbeitsstellensicherung (Straßenverkehrstechnik). Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen (MVAS).

 
< (weniger ...)
13. März 2019 | Markt Schwaben | DVGW e.V.
Beitragsbild_TIPP_DVGW

Baustellensicherung an Straßen Sicherung von Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum gemäß RSA und ZTV-SA 62002| 440366

Zielsetzung Vermittlung von Fachkenntnissen über die Sicherung von Tagesbaustellen im (mehr ...) öffentlichen Verkehrsraum für alle Personen, die mit Ausschreibung, Vergabe, Sicherungsmaßnahmen und Überwachungspflichten vor Ort befasst sind (Auftraggeber, Auftragnehmer, Behörden). Ziel ist die Qualifikation des Verantwortlichen nach RSA für Arbeitsstellen innerorts/Landstraßen von kürzerer Dauer. Das Seminar ist auch als Weiterbildung für bereits geschulte Teilnehmer geeignet, die ihre Kenntnisse aktualisieren müssen.

Inhalt Gesetze, Verordnungen, Richtlinien. Arbeitsstellen von kürzerer/längerer Dauer (Maßnahmen vor/während der Bauzeit). Verantwortlichkeiten vor und während der Bauzeit. Verkehrssicherungs- und Überwachungspflicht. Ordnungswidrigkeiten. Notmaßnahmen. Sonderrechte: Kennzeichnung von Fahrzeugen, Anforderungen an die Warnkleidung. Verkehrszeichen und -einrichtungen (Verkehrszeichenpläne).
< (weniger ...)
18.-19. März 2019 | Röttenbach | DVGW e.V.
Beitragsbild_TIPP_DVGW

Erst-Schulung – Einfache vermessungstechnische Arbeiten an Versorgungsnetzen gemäß DVGW GW 128 und/oder VDE/FNN Hinweis S 128 62009| 439345

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben Fachkenntnisse um die Aufgaben der Vermessung im Bereich (mehr ...) der Leitungsdokumentation/Planwerk zu unterstützen. Anhand von praxisnahen Übungen werden die erforderlichen Fähigkeiten für die Durchführung einfacher vermessungstechnischer Arbeiten und die Erstellung der zugehörigen Aufnahmeskizze vermittelt.

Inhalt Theoretischer Teil: Aufgabe und Bedeutung der Leitungsdokumentation; Planwerke nach DIN 2425, DIN 18702, GW 120 und VDE-AR-N 4201 (Skizze, Bestandsplan, Übersichtsplan, Signaturen, Interpretation eines Bestandsplanes); Einfache Vermessungsinstrumente (Längenmessgeräte, einfache Hilfsmittel, Winkelprisma); handwerkliche Grundlagen (Längenmessung, Fluchten, der rechte Winkel); vermessungstechnische Aufnahmeverfahren (Orthogonal, Einbinde- und Bogenschnittverfahren); Kontrollen / Fehlerquellen; Die Aufnahmeskizze (informative Daten, Messdaten, Überdeckungsmaß, Schreibweise der Messzahlen, Übernahme der Messung, Qualitätssicherung). Praktischer Teil: Umgang mit den Längenmessgeräten; Fluchten; Umgang mit dem Winkelprisma; Erstellen der Aufnahmeskizze; Kontrolle der Ergebnisse; Schriftlicher Kenntnisnachweis.

20. März 2019 | Röttenbach | Fachwelten Bayern
Beitragsbild_TIPP_DVGW_10_17

Abnahme von Druckprüfungen an Gasrohrleitungen 62109 | 439418

Zielsetzung
Die Teilnehmer erwerben Fachkenntnisse zu den Prüfverfahren und der Gerätetechnik sowie zur Beurteilung und Dokumentation der Prüfergebnisse (mehr ...) im Rahmen der Abnahme. Ziel ist die Stärkung der Kompetenzen bei Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt
Allgemeines: normative Verweisungen / DGUV; personelle Anforderungen (Fachkunde); organisatorischer und rechtlicher Rahmen. Druckprüfungen an Gasrohrleitungen (G 469): Verfahren in Abhängigkeit von Prüfmedium und Prüfmethode; vorbereitende Arbeiten; Messtechnik, Einsatzbereiche und Wirkprinzipien; Abnahme und Beurteilung einer Prüfung; Dokumentation – Druckprüfung. Praxisübungen/-demonstrationen: Ausfertigung Protokoll Druckprüfung / Dokumentation; Werkzeuge, Geräte und sonstige Ausstattungselemente. (weniger ...)
21. März 2019 | Röttenbach | Fachwelten Bayern
Beitragsbild_TIPP_DVGW_10_17

Abnahme von Druckprüfungen an Gas- und Wasserrohrleitungen 62013 | 439423

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben Fachkenntnisse zu den Prüfverfahren und der Gerätetechnik sowie zur Beurteilung und Dokumentation der Prüfergebnisse im Rahmen (mehr ...) der Abnahme. Ziel ist die Stärkung der Handlungskompetenz bei Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Allgemeines: normative Verweisungen / DGUV; personelle Anforderungen (Fachkunde); organisatorischer und rechtlicher Rahmen. Druckprüfungen an Wasserrohrleitungen (DIN EN 805, W 400-2): Einsatzbereiche und Durchführung der Verfahren (Normalverfahren für Rohrleitungen, beschleunigtes Normalverfahren für Duktilguss- bzw. Stahlleitungen mit Zementmörtelauskleidung, Kontraktionsverfahren für Kunststoffleitungen); vorbereitende Arbeiten; Methoden zur Feststellung der Luftfreiheit; Messtechnik – Einsatzbereiche und Wirkprinzipien; Abnahme und Beurteilung einer Prüfung; Dokumentation – Druckprüfung. Druckprüfungen an Gasrohrleitungen (G 469): Verfahren in Abhängigkeit von Prüfmedium und Prüfmethode; vorbereitende Arbeiten; Messtechnik, Einsatzbereiche und Wirkprinzipien; Abnahme und Beurteilung einer Prüfung; Dokumentation – Druckprüfung.

  (weniger ...)
27. März 2019 | Röttenbach | Fachwelten Bayern
Beitragsbild_TIPP_DVGW_10_17

Abnahme von Druckprüfungen an Wasserrohrleitungen 62216| 439426

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben Fachkenntnisse zu den Prüfverfahren und der Gerätetechnik sowie zur Beurteilung und Dokumentation der Prüfergebnisse im Rahmen (mehr ...) der Abnahme. Ziel ist die Stärkung der Kompetenzen bei Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Allgemeines: normative Verweisungen / DGUV; personelle Anforderungen (Fachkunde); organisatorischer und rechtlicher Rahmen. Druckprüfungen an Wasserrohrleitungen (DIN EN 805, W 400-2): Einsatzbereiche und Durchführung der Verfahren (Normalverfahren für Rohrleitungen, beschleunigtes Normalverfahren für Duktilguss- bzw. Stahlleitungen mit Zementmörtelauskleidung, Kontraktionsverfahren für Kunststoffleitungen); vorbereitende Arbeiten; Methoden zur Feststellung der Luftfreiheit; Messtechnik – Einsatzbereiche und Wirkprinzipien; Abnahme und Beurteilung einer Prüfung; Dokumentation – Druckprüfung. Praxisübungen/-demonstrationen: Ausfertigung Protokoll Druckprüfung / Dokumentation; Werkzeuge, Geräte und sonstige Ausstattungselemente. (weniger ...)
30. März 2019 | Markt Schwaben | HTI Gienger KG
HTI_Gienger_Azubiflyer_Beitragsbild

AUSBILDUNGS-CONVENTION: Perspektiven für schlaue Köpfe

Bald stehen zahlreiche Jugendliche vor der Frage: „Was mache ich nach der Schule? Studieren, eine weiterführende Schule oder eine Ausbildung?“ Die Möglichkeiten sind enorm (mehr ...) und viele sind mit der Situation überfordert. Agenturen für Arbeit, Berufsmessen und Internetportale sind Plattformen, die den Absolventen die Auswahl leichter machen sollen. Doch oftmals fehlt der Bezug zur Praxis. Gerade Lehrer als einer der wesentlichen Bezugspersonen für Ihre Schüler werden sicherlich oftmals zu Rate gezogen.
Die HTI Gienger KG lädt Lehrer, Eltern und Schüler Ihrer künftigen zu einer ganz anderen Art der Berufsfindung ein. Am 30. März 2019 stellen wir im Zuge unserer Neuheitenschau, bei der über 350 Aussteller ihre Produkte aus den Bereichen Sanitär, Installation, Heizung, Klima, Lüftung, Werkzeug, Tiefbau, Industrietechnik und Elektro präsentieren, zukunftsweisende Berufe vor.

Wir freuen uns auf Sie! (weniger ...)
Downloads zur Veranstaltung
Azubiakquise Neu
27. Juni 2019 | Röttenbach | DVGW e.V.
Beitragsbild_TIPP_DVGW

Technische Sicherheit bei der Erstellung von Leitungsgräben und Baugruben – DIN 4124 62004| 439785

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben fundierte Fachkenntnisse zur sicheren Abwicklung von (mehr ...) Leitungstiefbaumaßnahmen. Neben der Ausgestaltung von Gräben mit Böschungen, Verbau und Arbeitsräumen, ist die Verkehrsabsicherung und der Schutz von vorhandenen Leitungssystemen von maßgeblicher Bedeutung.

Inhalt Gesetzliche Vorgaben / Regelwerk; DIN 4124, Ausgabe 2012: Bodenmechanische Grundlagen; Geböschte Baugruben und Gräben; Verbaute Baugruben und Gräben: Waagerechter Verbau, Senkrechter Verbau, Grabenverbaugeräte; Arbeitsraumbreiten; Sicherung von Arbeitsstellen; Erkundigung und Auskunft; Qualifizierte Bauunternehmen im Leitungstiefbau – Mindestanforderungen gemäß DVGW GW 381 (A), AGFW G 600 und VDE-AR-N 4220
< (weniger ...)
10. Juli 2019 | Röttenbach | Fachwelten Bayern
Beitragsbild_TIPP_DVGW_10_17

Abnahme von Druckprüfungen an Gasrohrleitungen 62109 | 439447

Zielsetzung
Die Teilnehmer erwerben Fachkenntnisse zu den Prüfverfahren und der Gerätetechnik sowie zur Beurteilung und Dokumentation der Prüfergebnisse (mehr ...) im Rahmen der Abnahme. Ziel ist die Stärkung der Kompetenzen bei Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt
Allgemeines: normative Verweisungen / DGUV; personelle Anforderungen (Fachkunde); organisatorischer und rechtlicher Rahmen. Druckprüfungen an Gasrohrleitungen (G 469): Verfahren in Abhängigkeit von Prüfmedium und Prüfmethode; vorbereitende Arbeiten; Messtechnik, Einsatzbereiche und Wirkprinzipien; Abnahme und Beurteilung einer Prüfung; Dokumentation – Druckprüfung. Praxisübungen/-demonstrationen: Ausfertigung Protokoll Druckprüfung / Dokumentation; Werkzeuge, Geräte und sonstige Ausstattungselemente. (weniger ...)
11. Juli 2019 | Röttenbach | Fachwelten Bayern
Beitragsbild_TIPP_DVGW_10_17

Abnahme von Druckprüfungen an Gas- und Wasserrohrleitungen 62013 | 439448

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben Fachkenntnisse zu den Prüfverfahren und der Gerätetechnik sowie zur Beurteilung und Dokumentation der Prüfergebnisse im Rahmen (mehr ...) der Abnahme. Ziel ist die Stärkung der Handlungskompetenz bei Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Allgemeines: normative Verweisungen / DGUV; personelle Anforderungen (Fachkunde); organisatorischer und rechtlicher Rahmen. Druckprüfungen an Wasserrohrleitungen (DIN EN 805, W 400-2): Einsatzbereiche und Durchführung der Verfahren (Normalverfahren für Rohrleitungen, beschleunigtes Normalverfahren für Duktilguss- bzw. Stahlleitungen mit Zementmörtelauskleidung, Kontraktionsverfahren für Kunststoffleitungen); vorbereitende Arbeiten; Methoden zur Feststellung der Luftfreiheit; Messtechnik – Einsatzbereiche und Wirkprinzipien; Abnahme und Beurteilung einer Prüfung; Dokumentation – Druckprüfung. Druckprüfungen an Gasrohrleitungen (G 469): Verfahren in Abhängigkeit von Prüfmedium und Prüfmethode; vorbereitende Arbeiten; Messtechnik, Einsatzbereiche und Wirkprinzipien; Abnahme und Beurteilung einer Prüfung; Dokumentation – Druckprüfung.

  (weniger ...)
25. Juli 2019 | Röttenbach | DVGW e.V.
Beitragsbild_TIPP_DVGW

Verlängerungsbestätigung – Einfache vermessungstechnische Arbeiten an Versorgungsnetzen gemäß DVGW GW 128 und/oder VDE/FNN S 128 62010| 439346

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben die aller drei Jahre benötigte Verlängerungsbestätigung nach DVGW-Merkblatt (mehr ...) GW 128 und/oder VDE/FNN-Technischer Hinweis S 128.Inhalt Theoretischer Teil: Aktueller Stand der vermessungstechnischen Verfahren in der Netzdokumentation; Aktueller Stand der DIN 2425, DIN 18702, DIN 18709, GW 120 und VDE-AR-N 4201; Qualitätssicherung der Netzdokumentation gemäß DVGW GW 130; Wiederholung der vermessungstechnischen Aufnahmeverfahren; Wiederholung der Inhalte einer Aufnahmeskizze; Praktischer Teil: Umgang mit Winkelprisma (Aufwinkeln vorgegebener Punkte, Abstecken rechter Winkel); Erstellen der Aufnahmeskizze (Anfertigen einer Aufnahmeskizze, Auswahl des Messverfahrens, Festlegung der Fluchten und Messungslinien, Qualitätssiche (weniger ...)
8. Oktober 2019 | Röttenbach | Fachwelten Bayern
Beitragsbild_TIPP_DVGW_10_17

Reinigung und Desinfektion von Wasserverteilungsanlagen Trinkwasserqualität/-hygiene – Anlagendesinfektion – Inbetriebnahme 62207 | 439459

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben Fachkenntnisse zu den Verfahren, Mitteln und Geräten für die Reinigung und Desinfektion von Wasserverteilungsanlagen sowie (mehr ...) zur Entsorgung der bei den Maßnahmen anfallenden Abwässer. Ziel ist die Stärkung der Handlungskompetenz bei Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Gesetzliche Grundlagen: TrinkwV, Infektionsschutzgesetz, Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz; Umweltschutz, Gefahrstoffverordnung, DVGW-Regelwerk W 291. Einflüsse auf den Erhalt der Trinkwasserqualität: Reinigungstechnologien, Korrosion (DIN 50930), Einsatz von Werkstoffen. Reinigung und Desinfektion von Rohrleitungen, Sicherung der hygienischen Belange im Rohrleitungsbau: Vermeidung von Verunreinigungen, Kontamination mit Krankheitserregern. Nachweis der Trinkwasserqualität / Wiederinbetriebnahme von Wasserversorgungsanlagen nach Desinfektion und Reinigung: Entnahme von Wasserproben (Probenahmestellen, -verfahren), mikrobiologische Untersuchungen, Kontrolle des pH-Wertes, Trübungsmessungen, Inbetriebnahme.

  (weniger ...)
8. Oktober 2019 | Röttenbach | Fachwelten Bayern
Beitragsbild_TIPP_DVGW_10_17

Abnahme von Druckprüfungen an Wasserrohrleitungen 62216| 439460

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben Fachkenntnisse zu den Prüfverfahren und der Gerätetechnik sowie zur Beurteilung und Dokumentation der Prüfergebnisse im Rahmen (mehr ...) der Abnahme. Ziel ist die Stärkung der Kompetenzen bei Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Allgemeines: normative Verweisungen / DGUV; personelle Anforderungen (Fachkunde); organisatorischer und rechtlicher Rahmen. Druckprüfungen an Wasserrohrleitungen (DIN EN 805, W 400-2): Einsatzbereiche und Durchführung der Verfahren (Normalverfahren für Rohrleitungen, beschleunigtes Normalverfahren für Duktilguss- bzw. Stahlleitungen mit Zementmörtelauskleidung, Kontraktionsverfahren für Kunststoffleitungen); vorbereitende Arbeiten; Methoden zur Feststellung der Luftfreiheit; Messtechnik – Einsatzbereiche und Wirkprinzipien; Abnahme und Beurteilung einer Prüfung; Dokumentation – Druckprüfung. Praxisübungen/-demonstrationen: Ausfertigung Protokoll Druckprüfung / Dokumentation; Werkzeuge, Geräte und sonstige Ausstattungselemente. (weniger ...)
9.-10. Oktober 2019 | Röttenbach | DVGW e.V.
Beitragsbild_TIPP_DVGW

Erdbautechnik und Oberflächenwiederherstellung beim Leitungsbau 62005| 439792

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben grundlegende Kenntnisse aus der Erd- und Straßenbautechnik (mehr ...) als Basis für die technische und wirtschaftliche Ausführung und Abwicklung von Leitungstiefbau-Maßnahmen unter Beachtung der Sicherheitsvorschriften. Ziel ist die Stärkung der Fachkompetenz bei Planung, Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Kostenaspekte; Bauvorbereitung / Schutz von Versorgungsleitungen. Erdbautechnik: Grundlagen der Bodenmechanik; Bodenverdichtung, Prüfungen; Flüssigboden. Oberflächenarbeiten: Grundlagen der Straßenbautechnik; Asphaltbefestigungen; Platten- und Pflasterbeläge. Aufgrabungen in Verkehrsflächen: Aufbruch und Verfüllen der Leitungsgräben; Oberflächenwiederherstellung; Forderungen der Straßenbaulastträger, ZTV A-StB 12. Sicherheit an Baustellen: Baugruben und Gräben, Arbeitsraum, DIN 4124; Verkehrssicherung, RSA. Baustellenmanagement, Umweltschutz.

 
< (weniger ...)
15. Oktober 2019 | Markt Schwaben | DVGW e.V.
Beitragsbild_TIPP_DVGW

Planung und Bau von Gas-Hausanschlüssen 63101| 439461

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben rechtliche, technische und betriebswirtschaftliche (mehr ...) Fachkenntnisse zu Planung und Bau von Gas-Hausanschlüssen. Ziel ist die Stärkung der Kompetenzen bei Planung, Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Rechtliche Aspekte: Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, NDAV, allgemein anerkannte Regeln der Technik. Anfrage/Antrag auf Gasversorgung; Bestandsschutz und Instandhaltung; Koordination mit Bau-/Vertragsinstallationsunternehmen und Planungsbüros. Technik Gas-Hausanschlüsse: G 459-1 (Versorgungsdrücke, Bauteile, HAE, Anbindung, Mengenermittlung, Nennweitenermittlung); G 459-1-B1 (Gasströmungswächter/Manipulationserschwernisse); Druckregelung (G 459-2), Gaszähler und Messanlagen. Inbetriebsetzung von Hausanschluss und Kundenanlage. Wirtschaftliche Aspekte: Mehrsparten-Hausanschlüsse/Einspartenanschlüsse; Hausanschlussräume nach DIN 18012; Kostenermittlung, Leistungsverzeichnis (Tiefbau, Rohrleitungsbau), Materialliste; Kostensenkungspotenziale in der Hausanschlusstechnik; Musterkalkulation; Angebotserstellung, Baukostenzuschüsse; Abrechnung, Aufmaß, Dokumentation.

16. Oktober 2019 | Markt Schwaben | DVGW e.V.
Beitragsbild_TIPP_DVGW

Planung und Bau von Wasser-Hausanschlüssen 63201| 439464

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben rechtliche, technische und betriebswirtschaftliche (mehr ...) Fachkenntnisse zu Planung und Bau von Wasser-Hausanschlüssen. Ziel ist die Stärkung der Kompetenzen bei Planung, Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Rechtliche Aspekte: Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, AVBWasserV, allgemein anerkannte Regeln der Technik. Anfrage/Antrag auf Wasserversorgung; Bestandsschutz und Instandhaltung; Koordination mit Bau-/Vertragsinstallationsunternehmen und Planungsbüros. Technik Trinkwasser-Hausanschlüsse: W 400 Teil 1 bis 3 (Mindestversorgungsdruck, Bauteile, HAE, Anbindung, W 405 – Löschwasser, Bauwasseranschluss, Mengenermittlung; Leitungsdimensionierung), Bauteile, HAE, Anbindung, W 405 – Löschwasser, Bauwasseranschluss, Wasserzähler, Verbundwasserzähler W 406. Inbetriebsetzung von Hausanschluss und Kundenanlage. Wirtschaftliche Aspekte: Mehrsparten-Hausanschlüsse/Einspartenanschlüsse; Hausanschlussräume nach DIN 18012; Kostenermittlung, Leistungsverzeichnis (Tiefbau, Rohrleitungsbau), Materialliste; Kostensenkungspotenziale in der Hausanschlusstechnik; Musterkalkulation; Angebotserstellung, Baukostenzuschüsse; Abrechnung, Aufmaß, Dokumentation.
< (weniger ...)
17. Oktober 2019 | Röttenbach | Fachwelten Bayern
Beitragsbild_TIPP_DVGW_10_17

Projektkoordination bei Mehrsparten-Hausanschlüssen (Gas, Wasser, Elektrizität, Telekommunikation) 63001| 439465

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben rechtliche, technische und betriebswirtschaftliche Fachkenntnisse zu Planung und Bau von Mehrsparten-Hausanschlüssen. Ziel ist (mehr ...) die Stärkung der Kompetenzen bei Planung, Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Wirtschaftliche Rahmenbedingungen: Leistungen aus einer Hand; Qualifikation und Ausrüstung der Mitarbeiter bzw. Ausstattung der Fahrzeuge; Bautechnische Realisierungsmöglichkeiten, Kostenverteilung bzw. -aufteilung (z. B. Mehrspartengebäudeeinführung); Anforderungen an den Geschäftsprozess “Hausanschlüsse”; Gesetze, Regeln der Technik, Arbeitsschutzvorschriften; Beispiele und Übungen; Prozessabwicklung: Anfrage auf Versorgung (Formblätter und Vordrucke), Mengenermittlung (Gas, Wasser, Elektrizität) nach Regelwerk/Kundenbefragung; Beratungsgespräch, Ortstermine (Verteilungsnetz, Anschlussplätze, Gebäudeinstallation); Druckverlust und Nennweitenermittlung; Kosten und Preise, Hausanschlusspauschalen, Baukostenzuschuss (BKZ), Angebot; Bestellung, Auftrags- und Arbeitsvorbereitung; Kundenorientierte Ausführungen unter den “Augen der Öffentlichkeit”, Baustellenorganisation; Aufmaß, Abrechnung und Dokumentation (Planwerk) (weniger ...)
13. November 2019 | Markt Schwaben | DVGW e.V.
Beitragsbild_TIPP_DVGW

Planung und Bau von Wasser-Hausanschlüssen 63201| 439479

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben rechtliche, technische und betriebswirtschaftliche (mehr ...) Fachkenntnisse zu Planung und Bau von Wasser-Hausanschlüssen. Ziel ist die Stärkung der Kompetenzen bei Planung, Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Rechtliche Aspekte: Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, AVBWasserV, allgemein anerkannte Regeln der Technik. Anfrage/Antrag auf Wasserversorgung; Bestandsschutz und Instandhaltung; Koordination mit Bau-/Vertragsinstallationsunternehmen und Planungsbüros. Technik Trinkwasser-Hausanschlüsse: W 400 Teil 1 bis 3 (Mindestversorgungsdruck, Bauteile, HAE, Anbindung, W 405 – Löschwasser, Bauwasseranschluss, Mengenermittlung; Leitungsdimensionierung), Bauteile, HAE, Anbindung, W 405 – Löschwasser, Bauwasseranschluss, Wasserzähler, Verbundwasserzähler W 406. Inbetriebsetzung von Hausanschluss und Kundenanlage. Wirtschaftliche Aspekte: Mehrsparten-Hausanschlüsse/Einspartenanschlüsse; Hausanschlussräume nach DIN 18012; Kostenermittlung, Leistungsverzeichnis (Tiefbau, Rohrleitungsbau), Materialliste; Kostensenkungspotenziale in der Hausanschlusstechnik; Musterkalkulation; Angebotserstellung, Baukostenzuschüsse; Abrechnung, Aufmaß, Dokumentation.
< (weniger ...)
14. November 2019 | Röttenbach | DVGW e.V.
Beitragsbild_TIPP_DVGW

Planung und Bau von Gas-Hausanschlüssen 63101| 439481

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben rechtliche, technische und betriebswirtschaftliche (mehr ...) Fachkenntnisse zu Planung und Bau von Gas-Hausanschlüssen. Ziel ist die Stärkung der Kompetenzen bei Planung, Ausführung und Beaufsichtigung der Arbeiten.

Inhalt Rechtliche Aspekte: Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, NDAV, allgemein anerkannte Regeln der Technik. Anfrage/Antrag auf Gasversorgung; Bestandsschutz und Instandhaltung; Koordination mit Bau-/Vertragsinstallationsunternehmen und Planungsbüros. Technik Gas-Hausanschlüsse: G 459-1 (Versorgungsdrücke, Bauteile, HAE, Anbindung, Mengenermittlung, Nennweitenermittlung); G 459-1-B1 (Gasströmungswächter/Manipulationserschwernisse); Druckregelung (G 459-2), Gaszähler und Messanlagen. Inbetriebsetzung von Hausanschluss und Kundenanlage. Wirtschaftliche Aspekte: Mehrsparten-Hausanschlüsse/Einspartenanschlüsse; Hausanschlussräume nach DIN 18012; Kostenermittlung, Leistungsverzeichnis (Tiefbau, Rohrleitungsbau), Materialliste; Kostensenkungspotenziale in der Hausanschlusstechnik; Musterkalkulation; Angebotserstellung, Baukostenzuschüsse; Abrechnung, Aufmaß, Dokumentation.