Symposium „Next Generation – Digitale Planungswerkzeuge für zukunftsfähige Gebäude und Stadtquartiere“ am 26. Juli 2018 an der Hochschule München

Das Fachgebiet Baukonstruktion und Bauklimatik der Hochschule München von Prof. Dr. Natalie Eßig lädt Sie herzlich zum Symposium „Next Generation – Digitale Planungswerkzeuge für zukunftsfähige Gebäude und Stadtquartiere“ am Donnerstag, den 26.Juli 2018 ein. Die in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer und dem Bauzentrum München geplante Veranstaltung widmet sich der Frage, wie zukünftig digitale Planungswerkzeuge für Gebäude und Stadtquartiere nachhaltig in der Planung, dem Bauprozess und dem Gebäudebetrieb eingesetzt werden können – sowohl für den Neubau als auch im Bestand.

Zeit und Kosten sparen, ressourceneffizient und nachhaltig bauen – erleichtert wird dies durch BIM (Building Information Modeling). Wie lässt sich diese digitale Methode anwenden? Und welche alternativen Methoden und Planungswerkzeuge gibt es, denn die Digitalisierung schreitet schnell voran? Diskutiert werden diese Fragen am 26. Juli 2018 auf dem Symposium „Next Generation – Digitale Planungswerkzeuge für zukunftsfähige Gebäude und Stadtquartiere“ an der Fakultät für Architektur der Hochschule München. U. a. werden die Ergebnisse aktueller Forschungsprojekte zum Thema „BIM, Digitalisierung und Architektur“ vorgestellt.

Das Symposium richtet sich an Architekten, Ingenieure, Stadtplaner, Projektsteuerer und Betreiber ebenso wie Vertreter von Kommunen, Politik und Forschung. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung erforderlich. Da der Anzahl der Teilnehmer begrenzt sein wird, ist eine möglichst frühzeitige Anmeldung empfehlenswert.

Weitere Informationen und Anmeldung bitte bis zum 16. Juli: Ahmed Khoja, khoja@hm.edu oder telefonisch unter 089-1265-2423.

Das komplette Programm finden Sie unter: https://www.hm.edu/allgemein/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltung_detailseite_154371.de.html