Digital Humanity? – Jahrestagung der Societa Ethica

Die Jahreskonferenz der Europäischen Forschungsgesellschaft Societas Ethica spricht eine große Bandbreite von Fragen bezüglich der ethischen und anthropologischen Implikationen der digitalen Transformation an. Beispielsweise geht es um Folgendes:

  • Worin bestehen die prinzipiellen Herausforderungen für die Ethik vor dem Hintergrund der Digitalisierung? Wie reagieren philosophische und theologische Ethiker und Ethikerinnen angesichts der tiefgreifenden individuellen, sozialen, politischen, ökonomischen, technologischen und wissenschaftlichen Transformationen? Wie können Verantwortung, Privatheit und „Agency“ im digitalen Zeitalter definiert werden?
  • Inwieweit und wie sollen normative Ansätze philosophischer und theologischer Ethik vor dem Hintergrund der Digitalisierung angewandt, weiterentwickelt oder revidiert werden? Wie sollen wir das “gute Leben” im digitalen Zeitalter definieren? Sind Begriffe und Konzepte, wie Emotion oder Intelligenz auf Maschinen anwendbar? Welche ethischen und rechtlichen Konzepte stehen im digitalen Zeitalter auf dem Spiel?

Diese und ähnliche Fragen werden die Jahreskonferenz 2019 der Societas Ethica bestimmen. Sie wird gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Tutzing im Schloss Tutzing am Starnberger See durchgeführt. Jede an dieser Konferenz interessierte Person ist herzlich eingeladen!

Weitere Informationen zur Veranstaltung