BUCHTIPP: Physik und Bewusstsein: Ein Ansatz zur subjektiven Erkenntnis der Wirklichkeit

 

Gebundene Ausgabe: 280 Seiten

Verlag: Crotona (25. April 2018)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3861910926

Preis: 19,95 €

In seinem neuen Buch „Physik und Bewusstsein“ erklärt der Autor die Synthese zwischen innerer Erfahrung und äußerer Wirklichkeit. Stichwort: Wahrnehmung ist eine Funktion von Erwartung.  Zur Erinnerung: Die Forscher um Max Planck, Heisenberg, Schrödinger oder Einstein stellten mit Erschrecken fest, dass die Ergebnisse ihrer Experimente von ihrem eigenen Bewusstsein (Denken) abhingen und das es so etwas wie Materie eigentlich nicht gibt. (Max Planck Erklärung von 1944 in Florenz, Anlage, Download).  Wenn das Bewusstsein (Denken) also physikalische Phänomene und Ereignisse hervorbringt (Welle oder Teilchen), sollten wir sehr achtsam mit unserem Denken umgehen. Noch immer halten die Menschen an der Überzeugung fest, dass sich ihr Denken an einem hermetisch abgeschlossenen Ort – im geheimen Kämmerlein – befindet und somit keinen Einfluss auf die Welt und ihre Umgebung haben kann. Doch jeder der ungefähr 80. – 90.000 täglichen Gedanken eines Menschen, hat eine Wirkung und will Form annehmen. Die meisten davon sind „Repeater“ , Wiederholungen, nur 2-5 Prozent davon sind neu. Die Manifestierung von Gedanken passiert häufig ganz spontan oder kann ein über Jahre andauernder Prozess sein, bis sich das Bewusstsein im Äußeren manifestiert. Im jüdischen Talmud gibt es eine schöne Betrachtung über diesen Vorgang:
“Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.”

Die Initiative Wissen hat immer wieder über Autoren berichtet, die in ihren Büchern zu diesem Thema etwas beigetragen haben:

Natalie Knapp: Der Quantensprung des Denkens
Hans Peter Dürr: Es gibt keine Materie
Dieter Broers: Gedanken erschaffen Realität
Gert-Ludwig Ingold: Quantentheorie
Alan Watts: Die Illusion des ICH
Ernst Peter Fischer: Die Hintertreppe zum Quantensprung
Teilhard de Chardin: Das Herz der Materie
Hans Peter Dürr: Wir erleben mehr als wir begreifen
Harald Lesch: Quantenmechanik für die Westentasche
Jörg Starkmuth: Die Entstehung der Realität
Helmut Satz: Gottes unsichtbare Würfel

Peter Grabandt
Redaktion Initiative Wissen