Newsletter_Initiative_Wissen

Ausgabe 4 | Mai 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

um sofort startklar für den Einstieg in das Berufsleben zu sein, bietet die Kooperation aus Initiative Wissen, der HTI Gienger KG und der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (Studiengang Ingenieurwesen Wasserwirtschaft), besonders engagierten Studierenden einen dualen Studiengang an, der sich durch eine vertiefte Praxis in Unternehmen auszeichnet.
Lesen Sie hier das Interview mit Andreas Zauner!

Viel Freude,

Ihre Katrin Bacher
Newsletter_Initiativen_Header-04
Studierender Andreas Zauner nutzt das duale Angebot der HTI Gienger KG. Er studiert im 6. Semester Wassertechnologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

1. Warum hast du dich für ein duales Studium im Studiengang Ingenieurwesen Wasserwirtschaft bzw. Medien- und Kommunikationswirtschaft / Unternehmenskommunikation und Journalismus entschieden?

Ich habe mich für das duale Studium entschieden, weil es mir sehr wichtig war die theoretischen Grundlagen aus dem Studium auch in der Praxis anwenden zu können.

2. Welche Vorteile bietet ein duales Studium?

Man erhält erste Einblicke in die Berufswelt und kann vielversprechende Kontakte für die Zeit nach dem Studium knüpfen.

3. Für wen ist ein duales Studium das Richtige?
Das duale Studium ist für alle, die auch in den Semesterferien begeistert neue Erfahrungen in den verschiedensten Unternehmen, Ingenieurbüros oder Verbänden sammeln wollen.

4. Das hat dir im dualen Studium besonders gut gefallen?
Mir hat besonders gut gefallen, dass ich nach eigenen Präferenzen vorschlagen durfte bei welchen Unternehmen ich meine Praxiszeit verbringe. Sehr angenehm empfand ich auch den Kontakt zur HTI Gienger KG, wenn es darum ging, wo das nächste Praktikum stattfinden soll oder wann der Urlaub verplant werden kann.

5. Hat das duale Studium eine gute Basis für deine berufliche Laufbahn geschaffen?

Das duale Studium hat eine sehr gute Basis für die Zeit nach dem Studium geschaffen, da ich bei den verschiedenen Praktika ein Netzwerk aus Menschen, die in der Trinkwasserversorgung arbeiten, aufbauen konnte. Außerdem ist man besser auf die Zeit nach dem Studium vorbereitet, weil man schon weiss, wo man hin will.
MailPoet