Newsletter_Initiative_Wissen

Ausgabe 17 | Dezember 2019

Newsletter_Initiative_Wissen_17_1

Hallo, Taxi bitte!

Und das Anschnallen nicht vergessen! Denn das „Lilium Taxi“ geht ab 2025 mit Ihnen in die Luft. Das Start-up Lilium entwickelt seit geraumer Zeit den Lilium Jet, ein senkrecht startendes Flugtaxi, das bis 2025 bis zu fünf Passagiere bei nahezu 300 km/h transportieren will. Jetzt schloss das Unternehmen die erste Phase von Flugtests ab – zeitgleich hat Lilium das erste Werk für die Produktion fertiggestellt.

Mit 100 Millionen Euro und 300 Mitarbeitern von München an die Weltspitze

Die Lilium GmbH wurde 2015 von Daniel Wiegand, Sebastian Born, Patrick Nathen und Matthias Meiner mitbegründet und hat ihren Sitz in der Nähe von München, einem international renommierten Hightech-Hub für Mobilität. Das Gründungsteam traf sich während des Studiums an der Technischen Universität München und teilte die gemeinsame Vision, die Art und Weise, wie wir reisen, zu revolutionieren. Das erste Produktionswerk des Start-ups, das jetzt fertiggestellt wurde, befindet sich mit 3.000 m² neben dem Hauptquartier von Lilium. Ihm soll bald ein zweites Werk am gleichen Standort folgen. Mit den beiden Werken will Lilium zum Betriebsstart 2025 hunderte Flugzeuge im Jahr produzieren.

Fliegen mit Heizlüftern?

Die Optik täuscht: Es sind natürlich keine Heizlüfter, sondern 36 elektrische Jetmotoren. Damit erzeuge das Flugzeug keine Betriebsemissionen und rufe im Horizontalflug aufgrund des zusätzlichen Auftriebs durch seine zwei Tragflächenpaare weniger als 10 % seiner maximalen Leistung von 2.000 PS ab, erklärt das Start-up.

Weitere Informationen und ein Video finden Sie unter den folgenden Links:
Homepage Lilium
Konstruktionspraxis Vogel – "Produktion von Lilium-Jet kann beginnen"

Peter Grabandt/Initiative Wissen
MailPoet